Personal- und Organisationsentwicklung
Impressum
Datenschutzerklärung
Diese Erklärung zum Datenschutz erläutert, welche personenbezogenen Daten vor der erstmaligen sowie bei der Nutzung des „Portals für Ihr Weiterbildung“ PEOE.IP erhoben und wie diese Daten verarbeitet werden.
Darüber hinaus erfüllt Sie die gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) erforderlichen Informationspflichten.

I. Verantwortliche Stelle
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Der Präsident
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg
Telefon: 0441-798-0

II. Verfahrensverantwortlicher

Dez. 1, Abteilung Personal- und Organisationsentwicklung

z.H. Dr. Carolin Schöbel-Peinemann
Ammerländer Heerstr. 114-118
D-16129 Oldenburg

Tel.: +49 (0)441/798-4632
Fax: +49 (0)441/798-4672
E-Mail: carolin.schoebel.peinemann@uol.de
Raum: V01 3-321

III. Datenschutzbeauftragter
Sollten Sie Fragen zum Datenschutz in Verbindung mit dieser Website haben, wenden Sie sich bitte an:

Der Datenschutzbeauftragte
Universität Oldenburg
Raum: V03 3 - S330
Tel: 0441 798 - 4196
E-Mail: dsuni@uol.de
https://uol.de/datenschutz

IV. Verarbeitungsrahmen

1. Erhebung und Nutzung personenbezogener Daten
Die Weiterbildungsplattform PEOE.IP bietet der/dem Nutzer/in einen personalisierten Zugang zu Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen, daher muss die/der Nutzer/in mit Namen, Vorname und E-Mail erfasst werden.
Darüber hinaus werden die belegten Veranstaltungen, die jeweilige Weiterbildungshistorie und die Server-Logfiles gespeichert.

Bei der Anmeldung am System wird ein Benutzername verlangt. Dies ist für die Universität Oldenburg die anonymisierte Nutzerkennung.

2. Zwecke der Datenverarbeitung / Löschfristen
a) Gemäß der Dienstvereinbarung über Qualifizierung (AM 6/2009) liegen die Qualifizierungsmaßnahmen/-Angebote, die von der Personal- und Organisationsentwicklung in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgruppe für Fort- und Weiterbildung organisiert werden, in dienstlichem Interesse und sollen der zielorientierten Personalentwicklung dienen.

Die Plattform PEOE.IP dient der Planung, Verwaltung und Dokumentation dieser Seminare, Veranstaltungen und Angebote, die PE/OE zur Weiterbildung und Personalentwicklung organisiert und durchführt. Sie ermöglicht Ihnen als Teilnehmer/in zukünftig einen Überblick über Ihre persönliche Weiterbildungshistorie.
In der PEOE.IP zu Grunde liegenden Datenbank werden die von Ihnen besuchten Veranstaltungen für die Dauer Ihrer Beschäftigung an der Universität gespeichert. Die Löschung der Daten erfolgt 6 Monate nach Ihrem Austritt aus der Universität. Sollten Sie eine Löschung Ihrer Daten unmittelbar nach dem Ende Ihrer Beschäftigung wünschen, dann wenden Sie sich bitte an
pe-oe@uol.de.

b) Server-Logfiles
Mit dem Zugriff auf diese Webseite werden Ihre IP-Adresse, sowie das Datum und die Uhrzeit des Zugriffs registriert. Die Erhebung und Nutzung dieser Log-File-Daten dient lediglich zur Erkennung von Fehlern oder bösartigen Zugriffsversuchen, sie werden also nicht in Verbindung mit Namen oder E-Mail-Adresse ausgewertet. Diese Daten werden für den Zeitraum von 5 Tagen gespeichert und anschließend gelöscht.

3. Rechtsgrundlagen
Art. 6 Abs. 1 lit e) DSGVO in Verbindung mit § 12 NDSG und § 88 NBG sowie der Dienstvereinbarung über Qualifizierung (AM 6/2009).
V. Betroffenenrechte

  • Sie können jederzeit unentgeltlich Auskunft über die zu Ihrer Person gespeicherten personenbezogenen Daten verlangen.
  • Liegen über Sie unrichtige personenbezogene Daten vor, können Sie jederzeit deren Berichtigung verlangen bzw. sie in Ihrem Profil selbst korrigieren.
  • Sie können, unter den Voraussetzungen des Art. 17 DSGVO, jederzeit die Löschung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Sie können jederzeit die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten verlangen.
  • Sie können jederzeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten widersprechen.
  • Sie haben, unter den Voraussetzungen des Art. 20 DSGVO, das Recht auf Datenübertragbarkeit.
  • Sie können eine ggf. erteilte Einwilligung jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen, ohne dass die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung berührt wird.
  • Falls Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegen Datenschutzvorschriften verstößt, wenden Sie sich bitte an die/den Datenschutzbeauftragte/n (s. Ziff. III.). Unabhängig hiervon haben Sie ein Recht auf Beschwerde bei der zuständigen Aufsichtsbehörde.
Die zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte
für den Datenschutz Niedersachsen
Prinzenstraße 5
30159 Hannover

Telefon: 0511 120-4500
Telefax: 0511 120-4599

Email: poststelle@lfd.niedersachsen.de